Das neue LF 20 ist da !!

Nach vier Jahren Planung holten wir am Mittwoch unser neues LF 20.

Am Mittwochabend den 22.11.1019 war es endlich soweit. Viele Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr, Zweiter Bürgermeister Maximilian Schwärzer sowie einige Mitglieder des Stadtrates standen vor dem Feuerwehrgerätehaus in Pressath und warteten auf das neue Löschgruppenfahrzeug (LF20).

Pünktlich um 20 Uhr rollte es auf der Grafenwöhrer Straße mit lauter Sirenen heran. Abgeholt wurde es von den Fahrzeugen der Feuerwehr in Grub und mit Begleitschutz in sein neues Zuhause gebracht. Unter lautem Applaus und mit Fackeldekorierung an der Straße wurde es ins Feuerwehrgerätehaus gefahren. Das neue Einsatzfahrzeug löst damit das 32 Jahre alte Vorgängermodell ab. Doch noch müssen alle Kameradinnen und Kameraden erstmal auf dem neuen LF20 eingewiesen werden.

„Hier steht nun das neue LF20“, sagte Kommandant Andreas Kneidl stolz, der mit vier weiteren Floriansjüngern am gegen 4.30 Uhr nach Giengen an der Benz aufgebrochen war. „Vier Jahre haben wir vorgearbeitet, viele Gespräche mit der Stadt geführt und nun bin ich nur glücklich, dass alles so einwandfrei geklappt hat“. Das neue 290 PS starke Fahrzeug hat ein MAN-Fahrgestell mit einem Aufbau von der Firma Ziegler. 3000 Liter Löschwasser befinden sich an Bord, dazu noch 120 Liter Schaummittel. Es ist Platz für neun Einsatzkräfte. Das Fahrzeug kostet knapp 400.000 Euro.

Zweiter Bürgermeister Schwärzer betonte: „Es gab im Stadtrat nie die Frage, warum wir dieses Fahrzeug brauchen. Es ist für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pressath“. Er bedankte sich bei Kneidl und seinem Team für die perfekte Arbeit. „Für die Stadt ist die Arbeit der Feuerwehrkameraden unbezahlbar“. Nun wird das Fahrzeug noch beschriftet und beklebt. Kneidl geht davon aus, es wir es im Februar oder März in Betrieb nehmen können.